Hausbooturlaub 2016: Tag 6

Da wir nicht weit entfernt von Workum übernachtet haben, entschieden wir uns für eine kleine Zwei-Städte-Tour. Erst verschlug es uns nach Workum, wo wir im Gemeindehafen – an der Kade – anlegten und nur wenige Meter zu Fuß in das belebte Zentrum mit vielen kleinen Geschäften und Cafés brauchten.

Nach einer Runde durch den Ort stärkten wir uns mit einer kleinen Mahlzeit, um dann Workum mit dem Schiff wieder zu verlassen und in Richtung Makkum weiterzufahren. Der Weg führte uns durch sehr schmale Kanäle und durch ein paar Brücken hindurch.

In Makkum legten wir ebenfalls im Gemeindehafen an, zahlten die Gebühr für die Übernachtung beim Hafenmeister und machten uns auf den Weg zum Strand. Leider stellte sich heraus, dass dieser weiter von der Stadt entfernt ist, als es auf der Karte aussieht. Für einen kurzen Sprung ins Ijsselmeer hat es aber noch gereicht, bevor wir den langen Weg zurück in die Stadt bewältigten, um das – jetzt – wohlverdiente Abendessen im Restaurant zu uns zu nehmen.

Strand am Ijsselmeer in Makkum.
Strand am Ijsselmeer in Makkum.